Tilo Jung, Teil 2

Der 30-jährige Tilo Jung sagt, wenn man eine Marke werden wolle, müsse man vor allem etwas Neues, Originelles machen. Dabei solle man überlegen: In welchem Bereich habe ich eine Expertise oder eine besondere Leidenschaft? Und welcher Kanal ist geeignet, um das bestmöglich herüberzubringen – ohne ein bereits bestehendes Format zu kopieren? Im zweiten Teil des Interviews spricht er über die Bundespressekonferenz (BPK), die er regelmäßig mit seinen naiven Fragen kapert, wie wichtig ihm Auslandsreisen sind, welche Pläne er für die nächsten zwei Jahre hat und warum die Zusammenarbeit mit n-tv, vorerst, gescheitert ist. Mehr unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Tilo_Jung

Zum Beitrag