Antonia Rados

„Mein Interesse zu sehen wie andere leben, ist Anfang der 80er Jahre bei meinem ersten Kriegsreportereinsatz in Beirut geweckt worden“, sagt Antonia Rados. Bekannt geworden ist sie durch ihre Berichterstattung 2003 als sie während des Irakkrieges live aus Bagdad berichtet hat.

Angefangen hat die promovierte Politologin beim ORF, seit 1995 ist sie bei der Mediengruppe RTL. Für ihre Reportagen aus Kriegsgebieten wurde sie mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Fernsehpreis.

Im Gespräch erzählt sie davon wie es heute für sie ist in ein Krisengebiet zu gehen, was sie jungen Journalisten raten würde und woher sie ihren Antrieb nimmt. 

Play