Felicia Mutterer

Felicia Mutterer hat 2015 das Indie-Magazin „Straight“ gegründet, das eine andere Perspektive auf die weibliche Homosexualität richten will. Der Name ist ein Wortspiel, da „straight“ im Englischen geradeaus oder auch heterosexuell heißt. Genau das will Mutterer mit ihrem Team aber in Frage stellen. Sie sagt, heutzutage gebe es viele Arten zu lieben, die Menschen wollten deshalb in keine Schublade gesteckt werden. Fünf Hefte gab es bereits, das sechste ist in der Pipeline.

Im Interview erzählt sie, warum sie „Straight“ gegründet hat, wie es zu einer Kolumne bei der BILD kam und warum sie seit einem halben Jahr kein Heft auf den Markt gebracht haben.

Mehr unter: http://www.straight-universe.com

Play