Tanja Krämer

Start-ups
Veröffentlicht am
Tanja Krämer

Tanja Krämer ist eine der Gründerinnen von „RiffReporter“, einem neuen Ökosystem für freien Journalismus. Der Autor bestimmt selbst, was er veröffentlicht und wie er bezahlt werden will. Als User zahlt man nur, was einen interessiert oder Autoren, die man schätzt und fördern will. Tanja Krämer ist Wissenschaftsjournalistin mit den Schwerpunkten Technik, Neurowissenschaft und Bioethik. Derzeit arbeitet ...


Nora-Vanessa Wohlert

Start-ups
Veröffentlicht am
Nora-Vanessa Wohlert Kopie

Nora-Vanessa Wohlert hat zusammen mit Susann Hoffmann im Februar 2014 das digitale Magazin „Edition F“ gegründet. Es ist eines der erfolgreichsten Medien-Startups der vergangenen Jahre und nach eigenen Angaben das „digitale Zuhause für Frauen“. Geld verdienen die Gründerinnen mit Native Advertising, einer Jobbörse, Webinaren und Events. Die Webseite verzeichnet inzwischen mehr als 650.000 Unique Visitors ...


Simone Schlindwein

Simone Schlindwein

Simone Schlindwein (37) ist die Afrika-Korrespondentin für die tageszeitung (taz) in der Region der Großen Seen. Außerdem arbeitet sie regelmäßig für die ARD und die Deutsche Welle. Seit 2008 berichtet sie vor allem über den Kongo, die Zentralafrikanische Republik, den Südsudan, Uganda, Ruanda und Burundi. Im Interview erzählt sie, unter anderem, wie sie nach Afrika gekommen ...


Boris Rosenkranz

Start-ups
Veröffentlicht am
Boris Rosenkranz

Boris Rosenkranz hat für die taz geschrieben und für das NDR-Medienmagazin „Zapp“ Fernsehbeiträge gemacht. Inzwischen ist er Unternehmer – gemeinsam mit Stefan Niggemeier hat er im Januar 2016 die „Übermedien GmbH“ gegründet. Damit wollen sie vor allem unabhängige Medienkritik machen. Derzeit haben sie gut 2.500 Abonnenten, die via Online-Kiosk „Blendle“ 3,99 Euro im Monat bezahlen. Im ...


Christof Moser

Start-ups
Veröffentlicht am

Christof Moser (37) ist einer der Mitbegründer von „Project R“, einem ambitionierten Medienprojekt aus der Schweiz. Gemeinsam mit Constantin Seibt hat er eineinhalb Jahre an einer Struktur gefeilt, die sowohl interessante Geschichte hervorbringen, als auch Ausbildung von Journalisten und Bürgern betreiben soll. Sein Team will nichts weniger als eine Rebellion. Im Gespräch erzählt er, wie diese Rebellion konkret ...


Harald Schumann

Start-ups
Veröffentlicht am
Harald Schumann

Harald Schumann (59) hat im Sommer 2016 „Investigate Europe“ mitinitiiert, ein Netzwerk von neun Journalisten, das sich als Agentur für europaweite Recherchen etablieren will. Keine schlechte Idee, wenn man bedenkt, dass das Geld für gute Recherche in den Redaktionen immer weniger wird. Im ersten Jahr stehen dem Kollektiv knapp 270.000 Euro von fünf Stiftungen zur ...


Tilo Jung, Teil 2

Markenbildung
Veröffentlicht am
Tilo Jung 2

Der 30-jährige Tilo Jung sagt, wenn man eine Marke werden wolle, müsse man vor allem etwas Neues, Originelles machen. Dabei solle man überlegen: In welchem Bereich habe ich eine Expertise oder eine besondere Leidenschaft? Und welcher Kanal ist geeignet, um das bestmöglich herüberzubringen – ohne ein bereits bestehendes Format zu kopieren? Im zweiten Teil des Interviews ...


Tilo Jung, Teil 1

Markenbildung
Veröffentlicht am

Tilo Jung (30) macht „Politik für Desinteressierte“. Das ist jedenfalls der Claim seines Formats „Jung & Naiv“, für das er 2014 sogar mit dem renommierten Grimme Online Award ausgezeichnet wurde. 2011 hat er bei „Radio Eins“ (RBB) als Reporter angefangen, 2013 seine erste Crowdfunding-Kampagne gestartet. Seitdem geht es für ihn immer weiter nach oben: Moderator, Krautreporter, ...


Frederik Fischer

Start-ups
Veröffentlicht am
Frederik Fischer

Frederik Fischer (34) ist Chefredakteur der neuen Online-Plattform „piqd“, die im November 2015 an den Start gegangen ist. Ihn treibt die Frage um: Wie schaffe ich es in der heutigen Zeit mit guten Inhalten eine relevante Zielgruppe zu erreichen? Bei „piqd“ geben 80 Experten Empfehlungen ab, was man unbedingt lesen soll und geben damit Orientierung. Im ...


Maren Urner, Teil 2

Start-ups
Veröffentlicht am
Maren Urner

Mit „Perspective Daily“ will Maren Urner eine andere Form des Journalismus etablieren – konstruktiv, lösungsorientiert und nicht problemfokussiert wie bisher. Noch bis 21.2. läuft der Endspurt der Crowdfunding-Kampagne, bei der sie und ihre beiden Mitgründer versuchen, 12.000 zahlende Unterstützer zu finden. Im zweiten Teil des Interviews erzählt die 31-Jährige, warum sie für ihre Kampagne einen ziemlichen Aufwand ...


Maren Urner, Teil 1

Start-ups
Veröffentlicht am
Maren Urner

Die 31-jährige Maren Urner ist eigentlich Neurowissenschaftlerin. Vor zweieinhalb Jahren hat sie der Wissenschaft den Rücken gekehrt und sich dem Journalismus verschrieben. Heute ist sie eine der drei Gründer von „Perspective Daily“, dem ersten Onlinemedium in Deutschland, das sich konstruktivem und damit lösungsorientiertem Journalismus widmen möchte. Im ersten Teil des Interviews erzählt sie, was es mit „Perspective ...


May-Britt Frank-Grosse

Start-ups
Veröffentlicht am
May-Britt Frank-Grosse

Die 43-jährige May-Britt Frank-Grosse hat eigentlich Architektur studiert. Heute schreibt sie für Design-Fachzeitschriften und ist Mit-Herausgeberin des Magazins „Rosegarden“. Ende Januar hat sie mit viel Hochdruck das letzte Printheft zum Thema „Was ist Zeit?“ fertiggestellt. Im Interview erzählt sie wie die Idee für „Rosegarden“ entstand, was man beachten sollte, wenn man selber ein Print- / Online-Magazin gründen ...


Georg Dahm

Start-ups
Veröffentlicht am
Georg Dahm

Der 44-jährige Georg Dahm bezeichnet sich auf seiner Firmenseite selbstbewusst als „Medienmogul“. Als Wissenschaftsjournalist hat er zwei Pleiten erlebt – die der FTD und der deutschen Ausgabe des „New Scientist“. Also hat er, gemeinsam mit Denis Dilba, beschlossen es selber besser zu machen und gründete das digitale Wissenschaftsmagazin „Substanz“. Im Interview erzählt er, was er seit dem Launch ...


Mandy Ganske-Zapf

Frei arbeiten
Veröffentlicht am
Mandy Ganske-Zapf

Die 34-jährige Mandy Ganske-Zapf ist freie Journalistin. Ungewöhnlich dabei: Sie wohnt in Magdeburg. Dort arbeitet sie für den MDR sowie für die „Magdeburger Volksstimme“. Studiert hat sie Politikwissenschaft, Medienwissenschaft und VWL in Potsdam und St. Petersburg. Danach hat sie bei der „Volksstimme“ volontiert und als Redakteurin gearbeitet. Nach wie vor übt Russland eine große Faszination ...


Sabine Muscat

Sabine Muscat

Sabine Muscat (40) arbeitet als freie Auslandskorrespondentin in Washington DC. 2007 hat sie ein Arthur F. Burns Stipendium nach San Francisco geführt. Kurz darauf wurde sie Korrespondentin für die Financial Times Deutschland, die 2012 eingestellt wurde. Heute ist sie vor allem für „Capital“ und N24 tätig. Im Interview spricht sie darüber, ob sie jungen Journalisten raten ...